Der Spieler

Nach dem Roman von Fjodor Dostojewskij

«Der Spieler» war lange Zeit ein unterschätztes Werk von Dostojewskji. Durch Svetlana Geiers Neuübersetzung wird das grandiose «Stimmentheater» des Romans auf Deutsch neu erfahrbar. Die Welt der Spielsüchtigen und die abgründigen Liebeskämpfe zwischen Polina und Alexej sind auch für die Bühne eine faszinierende Herausforderung.

Die zentrale Thematik kreist um zwei Pole: Die zerstörerische Leidenschaft zum Spiel und die Qual einer komplizierten Liebesbeziehung.

Fassung/Regie Volker Hesse Übersetzung aus dem Russischen Svetlana Geier Bühne/Kostüme Tina Carstens Mit Charlotte Schwab, Daniel Rohr, Bettina Boller Regieassistenz Ueli Stilli Lichttechnik Li Sanli Tontechnik Patrick Fürst Bühnenmitarbeit Simone Kaufmann Hospitanz Jana Spehar