Goethes "Faust"

Erzählt mit Songs aus Rock und Pop

Ein Klassiker, der in seiner Zeitlosigkeit immer wieder neu entdeckt werden kann: Die in „Faust“ berührten Themen wie der Pakt mit dem Teufel, der Genuss des Augenblicks, die Bewusstseinserweiterung, das Nirgends-Zuhause-Sein, die Rebellion gegen das Althergebrachte und nicht zuletzt natürlich die Liebe – das sind DIE Themen in Rock und Pop. Deshalb sind in der Inszenierung auch Songs von AC/DC, den Beatles bis zu den Rolling Stones und Frank Zappa zu hören.

Spiel [style_red]Daniel Rohr, Silvester von Hösslin[/style_red] Musiker [style_red]Gerhard Gerstle / Arpi Ketterl (b), Benjamin Heusch (git), Michael Summ(key), Lukas Meier (dr)[/style_red] Dramaturgie [style_red]Sabine Boss[/style_red] Mitarbeit [style_red]Maria Kross[/style_red] Bühne und Kostüme [style_red]Tina Carstens[/style_red] Musikalische Leitung [style_red]Brian Burman[/style_red] Lichtdesign [style_red]Regina Meier, Michel Güntert[/style_red] Sounddesign [style_red]Lucretia Ehrensperger, Roger Jacober[/style_red]