Münchhausens Enkel

Der Bankier und Investor Münchhausen steht vor dem Konkurs. Seine Geschäfte laufen schlecht und seine „Freunde“ meiden ihn neuerdings. Vergeblich wartet er auf ihr Erscheinen zur Soirée bei sich zuhause. Einzig der Pianist ist eingetroffen. In seiner misslichen Situation erinnert sich Münchhausen an die Taten seines Vorfahren, dem legendären Lügenbaron, welcher sich angeblich am eigenen Zopf aus dem Sumpf gezogen hat. Eine irrwitzige Geschichte mit realem Bezug zur aktuellen Finanzwelt entfaltet sich.

Autor Urs Widmer Besetzung Daniel Rohr, Daniel Fueter Regie Peter Schweiger Bühne und Kostüme Tina Carstens Assistenz Dave Schneider Licht Martin Burkhardt Technik Patrick Fürst